Essence - 08 Whatever

Im neuen Jahr wollte ich endlich alle meine unlackierten Lacke "abarbeiten". In meinem Besitz befinden sich so viele Schönheiten, die aber immer wieder in Vergessenheit geraten und deshalb habe ich mir Gedanken darüber gemacht, wie mein Ziel am besten zu realisieren ist. Ich wollte gerne per Zufallsprinzip auswählen und habe mich im Endeffekt für die good old Papierschnipselvariante entschieden. Alle Lacke wurden dann in Form eines Zettelchens in ein Döschen geworfen und nun kann ich jedes Mal einfach eine Farbe ziehen. J Das wird meine ganz persönliche "Lackierchallenge".

Lange Rede, kurzer Sinn: Den Anfang macht "Whatever" von Essence aus der "the gel nail polish"-Reihe. Als ich den schönen Schimmer im Fläschchen gesehen habe, dachte ich "Uiiii" und freute mich total die Farbe auf die Nägel zu bringen. Tja, die Freude hielt nicht lange...

"Whatever" ist ein schöner Cremelack, der im Auftrag bedauerlicherweise ziemlich unangenehm war. Durch seine dicklich-klebrige Konsistenz schien eine zweite Schicht nahezu unmöglich. Ich bin standhaft geblieben, aber auch das Endergebnis gefiel mir leider überhaupt nicht. Damit der ganze Vorgang nicht als reine Zeitverschwendung abgestempelt wurde, lackierte ich noch den "ultimate matte top coat" von p2 darüber. Der feine Schimmer verschwand, aber es blieb ein wirklich schönes Mädchenrosa auf den Nägeln zurück.

Dieser Lack hat mich einige Nerven gekostet und wird trotz seiner matten Schönheit ausziehen müssen. Ganz nach dem Motto "außen hui, innen pfui". Bisher war ich von jedem Lack aus der Gel-Reihe von Essence ganz begeistert, deswegen gehe ich davon aus, dass mein "Whatever" ein Montagsprodukt ist. Nichtsdestotrotz besteht meine Sympathie zu den Nagellacken von Essence weiterhin. J

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Follow @ Instagram

Back to Top